Schwedischer Schokokuchen

Leckere Schoko-Kalorienbombe, die auch beim Antifee 2010 verkauft wurde.
Der schwedische Name Kladdkaka bedeutet so viel wie „Matschkuchen“ – ihr werdet’s an der sehr besonderen Konsistenz merken!
In Skandinavien werden Zutaten immer in Dezilitern (dl) angegeben
--> 1dl = 100 ml!

Teig

3 dl Zucker
1 EL Vanille oder 1 Pkt Vanillezucker
4 EL Sojamehl
2 EL Sojamehl
1/2 TL Backpulver
1/2 Banane, zermatscht
125 g geschmolzene Margarine, fingerwarm
5 EL Backkakao
1,5 dl Mehl
gefettete, mit Semmelbröseln oder Kokosraspeln ausgeschüttelte Springform (24 oder 26 cm)

Glasur

50 g Margarine
3 EL Backkakao
2 TL Mehl
1 EL Zucker
1 dl Sojasahne
1 Prise Salz

Den Backofen auf 175°C vorheizen.

Mehl, Kakao und Sojamehl vermischen.
Zucker, Vanille, Sojamilch und die zerdrückte Banane schaumig rühren (ganz wichtig, sonst fällt der Teig beim Backen auseinander). Die geschmolzene Margarine dazugeben und nochmal gut verrühren Den Teig in die vorbereitete Form geben und etwa 20-25 Minuten backen. Nicht zu lange drin lassen! Der Teig soll nicht ganz durchgebacken werden.
Wenn der Kuchen ausgekühlt ist, kann er mit der Glasur bestrichen werden.

Für die Glasur die Margarine in einem kleinen Topf schmelzen, dann nach und nach die anderen Zutaten unterrühren.
Vorsichtig erwärmen, aber nicht kochen lassen
Die Glasur kurz abkühlen lassen, auf dem erkalteten Kuchen verstreichen und zum Festwerden in den Kühlschrank stellen.
Gekühlt schmeckt der Kuchen auch am besten.