Tofu in herzhafter roter Marinade

Dieses Rezept haben wir im wasserimmundzusammenlaufenlassenden Blog Vegan Dad gefunden.
Gab’s in der Soliküche am 17. August zusammen mit Zucchini-Bohnen-Süppchen, Reis und Dhal. Natürlich haben wir das Rezept ohne Whiskey zubereitet – entscheidet selbst. Was die Maßeinheit „Tasse“ angeht: Nehmt euch am besten einen kleinen Becher (außer ihr habt Kaffeetassen im Haus.. :), das passt meistens).
Viel Spaß beim Nachkochen!

Zutaten

1 Portion Tofu (400 g), in Scheiben von 1 cm Dicke geschnitten

Gewürzpanade
4 TL Paprikapulver
1-2 TL Salz
2 TL Zwiebelpulver
2 TL schwarzer Pfeffer
Cayennepfeffer nach Geschmack

Sauce
ca 2 EL Öl und mehr
1/3 Tasse Whiskey
2 EL Essig (zB Balsamico oder Apfelessig)
1/4 Tasse brauner Zucker
3/4 Tasse Ketschup
1/4 Tasse Wasser
1/2 TL Zwiebelpulver
1 Knoblauchzehe, gepresst
1/2 TL Senf
ein Spritzer scharfe Sauce

Zubereitung

Die Gewürze für die Panade vermischen und jede Tofuscheibe hineinlegen, sodass ihre gesamte Oberfläche bedeckt ist.
Das Öl in einer Pfanne bei mittlerer Hitze erwärmen und die Tofuscheiben von jeder Seite ein paar Minuten anbraten (die Kunst ist, beide Seiten schön kross zu bekommen, ohne die Gewürze zu verbrennen – also viel Öl ran, Herd nicht zu heiß und geduldig sein). Die fertig angebratenen Scheiben aus der Pfanne nehmen.
Wenn ihr Alkohol verwenden wollt, kommt jetzt der Moment der Verabschiedung: Gebt den Whiskey in die Pfanne und lasst ihn ein bisschen einkochen. Dann kommen die restlichen Zutaten der Sauce (und falls vorhanden noch der Rest der Panade) dazu. Weiter köcheln lassen bis die Konsistenz etwas dicklicher wird, dann können die Tofuscheiben wieder rein. Alle Seiten gut mit der Sauce bedecken – und essen!