Aloo Bhorta – bengalische Kartoffelpaste

Diese Schmauserei (gab es letzten Dienstag in der Soliküche) kann etwa 50 Leute satt machen, wenn noch eine etwas reichhaltigere Beilage gekocht wird – zB Tomaten-Linsen-Eintopf mit Chili und Erdnuss deftig-asiatisch gewürzt. Ein Salat dazu ist natürlich auch gut!

Zutaten

12-15 kg Kartoffeln, vorwiegend festkochend, in kleinen Würfeln
4 kg Zwiebeln, in Würfeln
ca 20 mittelscharfe Chilis, klein gehackt
Senföl oder Senfsamen
Salz

Zubereitung

Die Kartoffelwürfel in Salzwasser gar kochen und abgießen. In der Zwischenzeit die Zwiebeln und Chilis im Senföl anbraten. Es ist wichtig, dass das Senföl einmal stark erhitzt wird bis es raucht, da es sonst schädliche Inhaltsstoffe enthält. Alternativ zum Senföl können auch Senfsamen (und anderes Bratöl) verwendet werden. Der Geschmack des Senfs ist jedenfalls entscheidend fürs Gericht!
Die gekochten Kartoffeln stampfen (nicht pürieren, dann werden sie zu matschig) und dann die Zwiebel-Chili-Mischung dazu geben. Falls die Paste zu fest ist noch etwas Wasser oder Sojamilch unterrühren.
Gut mit Salz und eventuell mehr Senf-Komponente abschmecken. Lecker!