Great Balls of Fire

Sooo, nun wird das Geheimnis der gestrigen Sonderbeilage gelüftet: Das steckt wirklich in den Sojabällchen!
Mit diesen Mengenangaben bekommt ihr viele Feuerbälle (100 oder mehr, je nach Größe), aber ihr könnt sie bestimmt gut einfrieren.

Zutaten

1 Packung sehr feines Sojagranulat (zB von K-Land), ca 250 g
ca 1 Tasse Mehl
1-2 EL Paniermehl
1-2 EL Haferflocken
2-3 EL Gluten
Salz, Pfeffer
1 EL Paprikapulver
1 TL Kreuzkümmel
2 Knoblauchzehen, gepresst
1 TL Chilipulver oder 1-2 EL Chilisauce

Fritteuse oder größere Pfanne sowie ausreichend Öl oder anderes Frittierfett

Zubereitung

Wer eine Fritteuse hat schmeißt die schonmal an, alle anderen überlegen sich, ob sie die Bällchen in der Pfanne in wenig Fett braten oder richtig in der Pfanne frittieren. Eigentlich muss schon frittiert werden.. :)

Das Sojagranulat mit den Gewürzen vermischen und in ca 1/2 Liter heißem Wasser einweichen (das Weichwerden geht bei so feinem Granulat sehr schnell). Den gepressten Knoblauch dazu geben und dann die restlichen, trockenen Zutaten untermischen. Dabei ist das Ziel, eine relativ klebrige Masse zu bekommen, die zwischen den Händen gut zu Bällchen gerollt werden kann. Abzupfen geht noch schneller (wenn’s beim Rollen zu doll klebt macht eure Hände zwischendurch mal nass). Je kleiner die Bällchen, desto größer ist der Anteil der knusprigen Oberfläche.
Wenn das Fett heiß ist einen Schwung Bällchen für ca 5 Minuten frittieren (probiert aber aus, was euch am besten schmeckt).
Sehr gut schmecken die Great Balls of Fire auch in Wraps mit Salat und ner feinen Sauce. Haut rein!