Schmauserei des 21. September

Soo, es gab viele verschiedene kleine Gerichte am letzten Dienstag, und zu keinem gibt es so richtig ein Rezept, deshalb kommt hier mal eine kleine Auflistung der Zutaten und Halbrezepte:

Guacamole

Avocados, zermatscht
Zwiebel, fein gewürfelt
Salz, Pfeffer, Zitronensaft

Chili

viele Tomaten, in Würfeln / Tomaten aus der Dose
Tomatenmark
Sojagranulat, in Salzwasser eingeweicht
Mais
Kidneybohnen
(evtl. anderes Gemüse das da ist, zB Paprika)
Zwiebel, in Würfeln
Knoblauch, gepresst
Chili (zB Flocken)
Brühepulver, Salz, Pfeffer
Kreuzkümmel
etwas Back-Kakao

Die Zwiebeln in Öl glasig braten, dann das Sojagranulat und gut Chili dazugeben und unter Rühren anbraten. Am Ende den Knoblauch dazugeben, dann mit den Tomaten ablöschen. Eine Weile einköcheln lassen und schonmal ein bisschen würzen. Die Tomatigkeit und Konsistenz mit Tomatenmark anpassen.
Am Ende Mais und Kidneybohnen dazu (wenn das Chili sehr flüssig ist hilft es, die Bohnen etwas zu zerdrücken) und mit allem abschmecken.
Lecker mit Fladenbrot und einem Klecks Yofu (Sojajoghurt).

Apfelkuchen

Eigentlich ein Standard-Apfelkuchenrezept, ein „echtes“ Rezept findet sich bestimmt an vielen Orten:

Mehl (2 Teile)
Margarine (1 Teil)
Zucker oder Puderzucker (1 Teil)
Vanillezucker
etwas Backpulver
Zimt
Nüsse, gehackt, nach Geschmack (sehr gut mit Walnüssen)
Äpfel, kleingeschnitten; können mit etwas Zucker kurz gedünstet werden (sind dann weicher auf dem Kuchen)

Alles verkneten (sollte geschmeidig aber nicht klebrig sein), ca 3/4 oder etwas mehr des Teiges auf einem mit Backpapier ausgelegten Backblech oder einer Auflaufform verteilen. Die Äpfel darauf geben, dann den restlichen Teig drüberbröseln.
30-40 min bei etwa 200°C backen. Und nicht schwarz werden lassen..
Am besten warm mit Vanilleeis essen.. mjam!