Solijanka

Soljanka ist eine säuerliche Suppe der osteuropäischen Küche.
Wir haben unsere Solijanka diese Woche als einen solidarischen Beitrag für russische Antifaschist_innen gekocht.
Die Zutaten sind oft ähnlich zu denen eines Borschtsch. Zusätzlich werden saure Komponenten wie zB Gewürzgurken und eine herzhafte Einlage mitgekocht.
Unsere Solijanka entstand so:

Zutaten

Kartoffeln, in Würfeln
Rote Bete, in Würfeln
Steckrüben, in Würfeln
Kürbis, in Würfeln
Zwiebeln, in Würfeln
Knoblauch, gepresst
Pilze, in Scheiben
Sojachunks, in Brühe & Sojasauce eingeweicht
Gewürzgurken, in Scheiben, inkl. Gurkenwasser
Petersilie, frisch oder gefroren

Zubereitung

Die Zwiebeln und den Knoblauch in Öl glasig braten, etwas salzen. Das gewürfelte Gemüse dazu geben und kurz mit anbraten. Parallel werden die Pilze und die Sojachunks angebraten (zusammen oder getrennt, je nachdem wie viel Eigengeschmack ihr erhalten wollt).
Das Gemüsebrät mit Brühe (oder Wasser + Brühepulver) so aufgießen, dass es nicht ganz bedeckt ist und kochen lassen, bis das Gemüse etwas weicher als bissfest ist. Vorher schon die Gurken und das Gurkenwasser mit dazu geben.
Am Ende Pilze, Sojachunks und Petersilie unterrühren und gut mit Brühe und evtl. Salz und Pfeffer abschmecken.

Приятного аппетита!