Einfacher Schokokuchen

Das Rezept für den köstlich-fluffig-saftigen Schokokuchen von heute stammt aus Vegan lecker lecker!, um die Quellenangaben und Fußnoten nicht zu vergessen ;) Dieser Kuchen lässt sich auch ganz gut ohne einen elektrischen Handrührer zubereiten. Die Menge lässt sich, wie wir heute bewiesen haben, locker verzehnfachen. Ihr benötigt:

Für den Teig:
200g Vollkornmehl
200g weißes Mehl
4 Teelöffel Backpulver
40 g Kakao
250 g Zucker
250 ml Pflanzenöl (am besten möglichst geschmacksneutral, z.B. Sonnenblumenöl)
350 ml Wasser
1 TL Vanillezucker (oder etwas echte Vanille)

Für die Glasur:
100 g Zartbitterschokolade
50 g Margarine

Die trockenen Zutaten (Mehl, Backpulver, Kakao, Zucker, Vanillezucker) gut mischen. Der Kakao sollte keine Klümpchen bilden. Öl und Wasser hinzufügen, alles gut verrühren, zügig in eine gefettete Springform füllen und etwa 40 Minuten bei 180°C backen.
(Bei doppelten Rezept könnt ihr auch ein Blech mit einigermaßen hohen Rand verwenden)

Den Kuchen abkühlen lassen. Schokolade und Margarine im Wasserbad schmelzen lassen und verrühren. Dann auf dem Kuchen verteilen. Ihr könnt den Kuchen, so wie wir heute, noch mit Bananenscheiben verzieren. Auch Mandelscheiben, Kokosflocken etcetera sind bestimmt lecker.


1 Antwort auf „Einfacher Schokokuchen“


  1. 1 Cloud 09. März 2011 um 17:40 Uhr

    Boa, das wird eine Legende! Wenn’s das nicht schon ist!

Die Kommentarfunktion wurde für diesen Beitrag deaktiviert.