Archiv für September 2012

Leckere Burger!

Beim Antifa-Cup 2012 gab es in diesem Jahr fette Burger, damit die Fußballspieler*innen und Zuschauer*innen auch bei Kräften bleiben. Hier kommt mit etwas Verspätung noch das Rezept für die Bratlinge:

für ca. 150 Burger

Zutaten:
3 kg Grünkernschrot
1 kg Kleinblatt-Haferflocken
1 kg Gluten (Weizeneiweiß)
500 g Sonnenblumenkerne
1 kg Karotten, fein gewürfelt
3 Stangen Lauch, in feine Halbringe geschnitten
ca. 20 Zwiebeln
viel Knoblauch
2-3 Tuben Tomatenmark
Gemüsebrühe
Salz
Curry
Basilikum
ggf. Paniermehl

Zubereitung:
Grünkernschrot, Haferflocken und Gluten in einem großen Topf gut miteinander verrühren (geht am besten mit der Hand). Achtung, das sollten keine Menschen mit Gluten-Unverträglichkeit machen, es staubt ziemlich dolle! Anschließend Brühe, Salz, Curry und Basilikum unterrühren, danach das feingeschnittene Gemüse. Dann mit kochendem Wasser aufgießen, so dass die Masse gerade eben bedeckt ist, und ein paar Minuten köcheln lassen, dabei gut aufpassen, dass es unten im Topf nicht ansetzt. Tomatenmark unterrühren und nochmal abschmecken. Dann eine Zeitlang quellen lassen.
Mit feuchten Händen aus der Masse kleine Bälle formen, in einer Pfanne mit heißem Öl plattdrücken und die Bratlinge schön braun braten.

Wenn die Masse zu sehr klebt und sich nicht gut braten lässt, nochmal so viel Paniermehl unterrühren, bis sie sich trockener anfühlt.

Bei uns haben 2 Menschen Bällchen geformt und bereitgelegt, und 2 Menschen standen an je einer Pfanne und haben gebraten. So waren wir etwa 3 Stunden lang gut beschäftigt und haben hinterher gestunken wie Hulle. Wie schön wäre eine Dunstabzugshaube! :)

Für fette Burger braucht ihr außerdem:
35-40 runde Fladenbrote (geviertelt)
Salate
Tomaten
Gurken
Zwiebeln (in Ringe schneiden)
Röstzwiebeln
Gewürzgurken (längs in Scheiben oder in Sticks)

Saucen:
selbstgemachte Mayo
Senf
Ketchup
Simpel und lecker ist auch eine Sauce, bei der einfach etwas Senf in den Ketchup gerührt wird.

Ende der Sommerpause

Liebe Freund*innen der Wunderwelt veganer Küchenkünste,

seit dem 4. September ist wieder jeden Dienstag um 20 Uhr Soliküche. Wer Lust hat mitzukochen kann ab 17:30 mitmachen. Vorkenntnisse beim Kochen sind in keiner Weise nötig und wir freuen uns über jede*n.