Vegane Weihnacht

Weihnachten ist für viele nur noch ein Exzess kapitalistischen Konsumterrors. Oder irgendson christlicher Scheiß. Ich liebe Weihnachten – solange ich nicht in Kaufhäusern bin – trotzdem. Wegen dem vieeeelen lecker Essen nämlich. Und zuhause riecht alle gut nach Zimt, Vanille und Orangen. Und wenn draußen das Wetter bäh ist, bietet sich ja Plätzchen, Lebkuchen, Stollen usw. backen an. Und essen natürlich.
Für viele gehört da auch Weihnachtsmärkte besuchen dazu. Und für alle, die der ganze Bratwurstbudenkram total unerträglich ist, hab ich ein paar Tipps.

Am Samstag, den 1. Dezember gibt es in Braunschweig einen veganen Weihnachtsmarkt
Natürlich mit viel Leckereien. Außerdem Infostände, Gesprächsrunden, Live-Musik, Live Kochen und Überraschungsgästen.

Am Wochenende danach (8. und 9. Dezember) ist in Hannover ein veganer Weihnachtsmarkt, mit soviel, dass ich das hier gar nicht aufschreiben kann. Klickt auf den Link!
Als meine persönlichen Favouriten möchte ich jedoch empfehlen:
Sa, 13:30 und So, 14:00 ein Vortrag zu bio-veganer Landwirtschaft vom bio-veganen Netzwerk.
Sa, 17:45 die Vorstellung der Widerstandskampagne gegen die Hühner-Schlachtfabrik in Wietze.
Außerdem Infostände von Free Animal, von den Wietze Aktivist*innen, vom Bekleidungssyndikat, von rootsofcompassion und viele weiter nette Stände mit Infos, Essen, Bekleidung, Büchern, Geschenken, und und und ….

Und für alle, die nicht aus Göttingen weg wollen oder nur wenig Zeit haben: Am 1. Dezember gibt es im Laden Zeitgeist veganen Stollen zum Probieren und Kaufen und Tee. Außerdem viele andere weihnachtliche vegane Köstlichkeiten.


1 Antwort auf „Vegane Weihnacht“


  1. 1 gertrudy 30. November 2012 um 12:33 Uhr

    Samstag, 8. Dezember, nach Hannover zum Weihnachtsmarkt!
    Mit Zug und Niedersachen-/Wochenendticket.

    Wer kommt alles mit?

Die Kommentarfunktion wurde für diesen Beitrag deaktiviert.