Archiv der Kategorie 'Nachtisch'

Einfacher Schokokuchen

Das Rezept für den köstlich-fluffig-saftigen Schokokuchen von heute stammt aus Vegan lecker lecker!, um die Quellenangaben und Fußnoten nicht zu vergessen ;) Dieser Kuchen lässt sich auch ganz gut ohne einen elektrischen Handrührer zubereiten. Die Menge lässt sich, wie wir heute bewiesen haben, locker verzehnfachen. Ihr benötigt:

Für den Teig:
200g Vollkornmehl
200g weißes Mehl
4 Teelöffel Backpulver
40 g Kakao
250 g Zucker
250 ml Pflanzenöl (am besten möglichst geschmacksneutral, z.B. Sonnenblumenöl)
350 ml Wasser
1 TL Vanillezucker (oder etwas echte Vanille)

Für die Glasur:
100 g Zartbitterschokolade
50 g Margarine

Die trockenen Zutaten (Mehl, Backpulver, Kakao, Zucker, Vanillezucker) gut mischen. Der Kakao sollte keine Klümpchen bilden. Öl und Wasser hinzufügen, alles gut verrühren, zügig in eine gefettete Springform füllen und etwa 40 Minuten bei 180°C backen.
(Bei doppelten Rezept könnt ihr auch ein Blech mit einigermaßen hohen Rand verwenden)

Den Kuchen abkühlen lassen. Schokolade und Margarine im Wasserbad schmelzen lassen und verrühren. Dann auf dem Kuchen verteilen. Ihr könnt den Kuchen, so wie wir heute, noch mit Bananenscheiben verzieren. Auch Mandelscheiben, Kokosflocken etcetera sind bestimmt lecker.

Trifle (englischer Schichtnachtisch)

Zutaten für 6 Personen:

1 Packung Vanillepuddingpulver
Zucker
750mL Sojamilch
ca. 250g Backwaren (Dinkelpops/Biskuitteig/Kekse, wir hatten Dinkelpops)
500g Früchte (gefroren oder frisch)
75mL O-Saft
1 Packung Soya-Schlagsahne
50 g Haferflocken, Zucker und Margarine oder Schokostreusel

Zubereitung:
1. Aus einer Packung Puddingpulver (Zucker nach Packungsangabe) und 750mL Sojamilch einen flüssigen Pudding kochen und unter ständigem rühren etwas abkühlen lassen

währenddessen:
2. Soya-Sahne schlagen
3. Backwaren (wenn sie es nicht schon sind) kleinwürfeln
4. a) Gefrorene Früchte mir O-Saft mischen oder b) Früchte kleinschneiden und mit O-Saft mischen
5. Haferflocken mit Zucker in Margarine karamelisieren

die einzelnen Bestandteile schichten:
1. 1/2 klein gewürfelte Backwaren
2. 1/2 des noch lau warmen Vanille-Puddings/Sauce
3. 1/2 Früchte + O-saft
4. 1/2 Soya-Schlag
5. nochmal von vorne (oder, wenns nich so viel is eben nur eine Schicht)
6. mit karamelisierte Haferflocken oder Schokostreuseln verzieren

Anmerkungen zu den Früchten:
a) wenn ihr das ganze mit gefrorenen Früchten zubereitet: am besten sofort servieren, ansonsten wird es eine große Matschepampe (siehe letzten Dienstag)
b) ohne gefrorene Früchte kann man es ruhig ne Weile stehen lassen, weil die Backwaren dann die Flüssigkeit aufsaugen

Apple Crumble

Zutaten:
200g Zucker
350g Mehl
200g Margarine
1kg Äpfel + evtl. etwas Zimt

Äpfel klein schneiden, evtl etwas Zimt untermischen und in gefettete Auflaufform geben. Zucker und Mehl vermischen, Margarine unterkneten und als Streusel auf den Äpfeln verteilen
@200°C ca. 30 Minuten backen

Schoko-Crossies

Mengenangaben für ungefähr ein großes Blech:

Schokolade (500g)
Dinkelpops (400g)
Mandeln/Haselnüsse/Walnüsse gemahlen/gehackt (optional)

Schokolade im Wasserbad schmelzen und genügend großen Topf nehmen, da die ganzen Dinkelpops da noch mit rein müssen.
Nüsse unterrühren.
Dinkelpops untermischen bis sie überall gleichmäßig mit Schokolade bedeckt sind.
Schoko-Dinkelpops-Gemisch mit einem Esslöffel in gleich großen Häufchen auf einem Blech verteilen und aushärten lassen.
Essen!

Kokoskuchen

Noch ein Antifee-Kuchen! Sehr saftig, in dieser Version eine wahre Schoko-Kokos-Explosion, und mit einem Grundrezept das viele Variationen zulässt.
Gefunden auf Vegan-Welt.de. Danke!

Teig

5 TL Backpulver
1 TL Essig
4 dl Mehl
3 EL Sojamehl
2 dl Soja- oder Kokosmilch
1.5 dl Zucker

Glasur

1 dl Zucker
2 dl Kokosraspeln
2 dl Sojasahne oder Kokosmilch
1 EL Schokocreme, zB Chocoreale [Bioladen] oder Cremino mit Kakaostückchen [Penny]

Zubereitung

Für den Teig Mehl, Backpuler, Sojamehl und 1.5 dl Zucker mischen, dann nach und nach die Soja- oder Kokosmilch und den Essig unterrühren. Den Teig auf ein Blech oder in eine Springform (26 cm) streichen – der Teig geht ziemlich stark auf!
Für die Glasur 1 dl Zucker mit den Kokosraspeln mischen und über den Teig streuen. Bei 180°C ca 30 Minuten backen.

Die Glasur-Vollendung erfolgt folgendermaßen: Sojasahne/Kokosmilch mit der Schokocreme erwärmen, den heißen Kuchen damit gleichmäßig begießen und nochmals für 10-15 Minuten in den ausgeschalteten, heißen Ofen stellen.
Kuchen herausnehmen, wenn die Sahne eingesickert ist. Abkühlen lassen und losschlemmen!

Für die Glasur kann die Schokocreme weggelassen werden. Seid experimentierfreudig! :)
Wenn für den Teig Sojamilch verwendet wird, wird der Kuchen relativ fest; mit Kokosmilch wird er saftiger und etwas kompakter.